Shopping

Marke vs. No-Name – Rezension Salzmühle

Hier ist die versprochene Rezension der kostengünstigeren Salzmühle. Ich habe sie jetzt einige Wochen benutzt und bin soweit begeistert. Sie liegt nicht anders in der Hand als das Markenprodukt und ich sehe wie das Salz gleichmäßig herunter rieselt.

Das Design ist klassisch und meiner Meinung nach zeitlos. Jedenfalls werde ich mich erst einmal nicht an der Mühle satt sehen. Auf dem Edelstahlteil der Mühle sehe ich auch keine Fingerabdrücke. Der Glasbehälter lässt sich problemlos in der Spülmaschine säubern. Die Salzmühle schaut verglichen mit der teureren Silit-Mühle sogar hochwertiger aus. Der Deckel ist auch leicht zu entfernen und ist vom Gewicht her schwer, das heißt, er fällt nicht versehentlich herunter und schützt das Mahlwerk.

SalzSoweit kann ich eine Kaufempfehlung geben. Sollte mein Langzeittest meine Meinung revidieren, werde ich natürlich darüber schreiben.

Unser Sofa Teil II

Vor zehn Monaten haben wir uns endlich ein neues Sofa gekauft. Das alte war vererbt von meinem Vater (er wollte es einfach los werden) und wir waren dankbar nicht auf dem Boden sitzen zu müssen. Das Stück war eine Antiquität im grün-goldenen Barock mit dunklen Holzverzierungen.

Als unsere Steuerrückzahlung kam, waren wir jedenfalls sehr erfreut das Sofa noch vor Töchterchens Geburt los zu werden. Es war nicht mehr sicher. Die Verzierungen waren abgebrochen und der eine oder andere Nagel war sichtbar. Wir haben uns ein neutrales Sofa rausgesucht und haben kostenlose Altmöbelmitnahme und Lieferung heraus gehandelt. Wir haben bar bezahlt und wollten ein Sofa, an das wir lange Freude haben und nicht in zwei Jahren „out“ ist. Wir waren in fünf Möbelhäuser bis wir ein Sofa bei XXXLutz gefunden haben, dass uns gefällt und in unsere kleine Wohnung passt. Es war nicht einfach!

Nach einigen Wochen ist uns aufgefallen, dass die zwei linken Rückenlehnen nicht mehr auf derselben Höhe ist wie die rechte Rückenseite. Wir haben es reklamiert und die Polsterfirma kam. Der Herr hat uns etwas von unterschiedlicher Anzahl an Rastungen erzählt und ist gegangen. Wir waren sehr verärgert, da wir dachten wir haben eine gute Investition gemacht und waren nicht gerade in einem Billigladen. Mit einem neugeborenen Baby hatte ich mehr zu tun und habe mich trotzdem weiter geärgert, da ich mir sicher war, dass es so nicht im Laden gestanden war.

Vor einigen Wochen ist dann meinem Mann der Kragen geplatzt, da die Rückenlehnen gar nicht mehr vernünftig halten. Diesmal kam ein älterer und sehr kompetenter Herr. Er hat das Sofa auseinandergenommen und das ganze „Holz“ (Spanholz) war an der Rückenlehne gebrochen. Es handelt sich um einen Produktionsfehler. Wir waren sauer. Hätte Mitarbeiter Nummer 1 letzten Sommer das Sofa auseinander genommen, wäre das Problem schon behoben worden.

Ein paar Tage später hat sich der Kundenservice bei uns gemeldet. Die gute Nachricht, es ist ein Produktionsfehler und wir müssen nicht für den Besuch vom Polsterservice zahlen. Die schlechte Nachricht: Das Modell wird nicht mehr hergestellt und wir sollen uns ein neues aussuchen. Uns graut es noch einmal ein Sofa heraus zu suchen. Das wird uns den ganzen Samstag kosten, da wir mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen müssen. Sicher ist, dass wir nicht drauf zahlen.

SofaDie Antiquität

Foto von Auf Heller und Pfennig

Das kleine Schwarze – die bayerische Version

Wir leben im tiefsten Bayern. Die Menschen gehen hier in Tracht auf Hochzeiten, Geburtstagen und am Sonntag in die Kirche. Auch die kleinen Mädchen tragen ihre Dirndl in die Kirche und im Kindergarten. Ich schmelze dahin wenn ich eine Schar von Mädchen in Dirndl sehe. Gibt es etwas niedlicheres (außer Hundewelpen)?

Wir wollten unser Bärchen im Dirndl taufen lassen, allerdings kostete das gewünschte Dirndl 65 Euro und das war uns zu viel Geld für einen Tag. Ich habe die Kleinanzeigen und Baby- und Kinderbasare durchgestöbert, jedoch ohne Erfolg. Es scheint als würden die Leute diese nicht gerne weitergeben. Im Trachtengeschäft gibt es Mädchen-Dirndl ab ca. 60 Euro aufwärts. Nicht gerade kompatibel mit unserem Wunsch nach finanzieller Freiheit, stimmt’s?

Nachdem Bärchen jedoch nun langsamer wächst habe ich einen Glücksgriff gemacht auf einem Flohmarkt. Ein Dirndl für 20 Euro und heute, nach langem Suchen, in den Kleinanzeigen, ein weiteres Dirndl für 20 Euro. Das zweite Dirndl wird noch ein bisschen auf seinen Auftritt warten müssen, aber Dirndl Nummer eins sollte im Frühjahr zu ihrem Geburtstag passen. Noch dazu haben wir in der Familie ein Kommunionkind, und da wird das Dirndl reichlich Auslauf erhalten. Ich kann es kaum erwarten. Jetzt müssen nur noch Bärchens Haare wachsen, damit ich diese auch flechten kann.

Gespart gegenüber Neukauf:

40 Euro/Dirndl

LottesDirndl

Gut Ding will Weile haben

Seit Ende August ist es hier richtig kühl und ungemütlich geworden. Ich hab mir Sorgen gemacht, dass Bärchen bald frieren wird. Also sind wir an einem Samstag morgen in den Babymarkt gefahren. Ich habe eine schöne Mütze gefunden, aber 17,95 Euro für eine Mütze war schon heftig. Zu dem Zeitpunkt war der Babybasar Mitte Oktober noch ganz weit weg um nach einem günstigeren Schnäppchen zu schauen. Daher haben wir beschlossen einfach noch eins-zwei Wochen bis September abzuwarten. Ich wusste Anfang der Saison ist kein guter Zeitpunkt um nach günstiger Winterkleidung zu schauen. Aber was weiß man schon als Neu-Mama über Kleidergrößen und wie schnell so ein Kind wächst?

Also schwersten Herzens haben wir die Mütze dort gelassen. Nachdem das Wetter nicht besser wurde, sind wir Anfang September zurück gekehrt um nach einer günstigeren Mütze zu schauen. Ich fand die Mütze, wie ich dachte, die ich beim letzten Besuch beäugt hatte, aber das war wohl nicht dieselbe den sie hatte ein Preisschild von 9,99 Euro und war auf 2,50 Euro herunter gesetzt! Ich habe noch im Laden meinen Freudentanz aufgeführt.

Das Überdenken hat uns 15,45 Euro gespart. Das beste ist, dass die Mütze wohl mindestens noch eine weitere Saison passen wird. Ein günstigeres Schnäppchen hätte ich auch nicht auf dem Babybasar gemacht.

mütze

Unser Kleiderarchiv

Von meiner Tante habe ich die geliebten, aber inzwischen zu kleinen Kleider meiner Cousine bekommen. Es sind wunderschöne Kleider, aber die Größen kann Bärchen voraussichtlich erst in bis zu acht Jahren tragen. Auch von Freunden und Verwandten haben wir Kleidung bekommen, die Bärchen erst in ein paar Jahren wohl anziehen kann. Ich habe Angst zu vergessen, dass wir die Sachen schon haben und dann doppelt kaufen. Also habe ich eine Ikea-Kiste für zukünftige Kleidung beiseite gestellt und eine Excel-Tabelle erstellt. Wenn wir uns also für die nächste Saison rüsten oder ein Fest ansteht kann ich nachschauen was wir schon haben und was ergänzt werden muss.

 

Kleiderarchiv1 Kleiderarchiv2

Kundenservice

Ich muss meinem Frust einmal Luft machen. Wir waren letzte Woche im Fachgeschäft um Papier für die Taufhefte zu kaufen. Ich sagte, ich benötige etwas dickeres Papier für das Cover und das es durch den Drucker gehen muss. Mir wurde versichert, dass ich auf dem Papier drucken kann. Das Papier wurde natürlich nicht angenommen und sechs Euro waren für die Katz.

Heute waren wir im Kleidungsgeschäft Adler, da mein Mann einen neuen Anzug benötigt hatte. Die Preise für die Änderung waren ausgeschrieben und wir mussten diese an der Kasse im Erdgeschoss zahlen. An der Kasse sah ich das der Preis höher war und ich fragte die Verkäuferin ob sie oben anrufen könnte um nach dem korrekten Preis zu fragen, da Bärchen angefangen hatte zu weinen. Sie sagte, sie würde nicht anrufen und wir müssten schon selbst hochgehen und mit der Schneiderin reden. Also bin ich hoch geflitzt während mein Mann probiert hat Bärchen zu beruhigen.

Ich glaub ich brauch erst mal ein Glas Wein.