Schritte

Resümee – Herbst

Der Herbst verlief nicht wie erwartet. Unser Auto war dreimal in der Werkstatt. Wir haben über 2.100 Euro in Reparaturen bezahlt, jedoch sind die Probleme immer noch nicht behoben. Ärgerlich in doppelter Hinsicht, da wir viel auf unser Auto verzichten mussten und natürlich für unser Konto. Der Notgroschen wurde aufgebraucht. Dazu kommt noch ein Krankheitsfall in der Familie und der Stress mit dem neuen Job meines Mannes – mehr Geld, aber auch mehr Stunden.

Gott sei Dank fiel das Weihnachtsgeld höher aus als geplant. Wir konnten unseren 1.000 Euro – Notgroschen wieder auffüllen und haben gleich die Versicherungsbeiträge für 2015 beglichen. Das waren die KFZ-, Familienhaftpflicht-, und Tierhaftpflichtversicherung, welche übrigens steuerlich absetzbar sind. Ja, wir arbeiten schon an unserer Steuererklärung 2014.

Wir sind dankbar, dass es Dezember ist. Trotz Probezeit bekommt mein Mann über Weihnachten frei und wir besuchen am Wochenende Weihnachtsmärkte in der Region und backen mit Bärchen Weihnachtsplätzchen. Das sind schöne Erlebnisse für fast umsonst. Wir freuen uns diesen Monat zur Ruhe zu kommen.

Unsere Altlasten

Gestern war der Tag der Wahrheit. Wir haben alle Studienkredite addiert und geweint. Dann gebetet. Das Geld wäre equivalent zu einem BMW oder, je nach Lage, der Eigenanteil eines Hauses. Wir haben geschluckt. Dann gerechnet. Und wieder unser Budget überarbeitet.

Unsere Ziele:

Abbezahlung unserer Studienkredite bis April 2017.

Wir leben von einem Gehalt, dass zweite geht voll zur Tilgung.

Maßnahmen:

Wir haben unser Budget überarbeitet. Mein Mann fängt eine neue Stelle nächsten Monat an. Wir wollen von seinem Einkommen leben. Es ist machbar, aber das heißt wir gehen runter auf das nötigste. Keine Restaurantbesuche, keine Zeitschriften zwischendurch, und keinen Urlaub (was ist das überhaupt?). Es wird hart. Aber wie Dave Ramsey so gerne sagt, man muss wie kein anderer leben um wie kein anderer zu leben. Wir schlafen momentan auf einer Matratze. Das wird auch so bleiben. 2,5 Jahre harte Arbeit liegen vor uns. Wir hoffen auf Gehaltssteigerungen, Bonuse, und Steuerrückzahlungen um unser Ziel zu erreichen.